Montag, 16. Juli 2012

In 50 Tagen zum neueren Hautbild oder Dr. Hauschka Hautkur Sensitiv

Hallo Beauties!

Heute stelle ich euch meine Nachtpflege für die nächsten 50 Tage Nächte vor –
„Dr. Hauschka Hautkur Sensitiv - stärkende Intensivpflege“.


Warum eigentlich? … Die Antwort von Dr. Hauschka: „ Damit gesunde Haut lange schön bleibt und ihre natürliche Ausstrahlung bewahrt, gibt die fettfreie Nachtpflege der Haut den Anstoß, ihre regenerierenden Fähigkeiten zu aktivieren.“

Durch das regelmäßige Anwenden soll die Haut ihren inneren Rhythmus wieder finden, was wiederum die  jugendliche Strahlung verstärken und, was noch wichtiger ist, verlängern wird. Als Richtwert für die Regelmäßigkeit legt Hauschka eine Kur pro Lebensjahrzehnt fest... Ich kann euch schon mal verraten dass es meine erste Kur  von drei für dieses Jahr sein wird :-)

Es gibt 2 Intensivkuren in der Ampullenform von Dr. Hauschka: Die normalisierende Intensivpflege und die Hautkur Sensitiv.

Jetzt muss ich aber einen Abstecher machen: Besonders Interessant war dieses Mal die Auswahlmethode der Kur – sie wurde nämlich von meiner Heilpraktikerin mittels „Austensorns“ als optimalere für mich ermittelt. Ja, richtig gelesen – Tensor ist ein Spannungsmesser, der Energieimpulse erkennen und wiedergeben kann.

Wie stellt man es sich vor? Man Frau sitzt auf einem Stuhl und hält einen Metallstab in den Händen. Der Metallstab ist per Metallleitung mit einer Platte und mit dem Tensor, der sich bei der Heilpraktikerin befindet, verbunden. Das Pflegeprodukt wird auf die Platte gestellt, die Heilpraktikerin hält den Tensor zwischen dem Produkt und der Person. Ich finde gerade kein gescheites Bild im Netz, aber so ungefähr kann man es sich das Gerät vorstellen: 


Je nach Tensorbewegung sieht man, ob die Schwingungen des Produkts mit den Schwingungen der Person übereinstimmen.   Auf diese Weise lassen sich alle mögliche Verträglichkeiten ermitteln: Lebensmittelallergien, Personenbeziehungen… Kosmetikprodukte. Wir haben die Ampullenkuren und unterschiedliche Intensiv-Sprühkuren getestet,  aber bei keinem Produkt waren die Schwingungen des Tensors so stark, wie bei der Intensivkur Sensitiv. Ich muss ehrlich sagen dass ich recht skeptisch  dieser Methode gegenüber stehe, auch wenn die Unterschiede beim Pendeln wirklich beträchtlich waren. In 50 Tagen werde ich berichten ob der Tensor Recht  hatte. 

Zurück zu der Hautkur: In Ampullen verpackt empfinde ich sie als eine Extraportion Pflege, mit der ich von Zeit zu Zeit meine Haut unterstützen möchte. 


 Das sagt Hauschka zum Produkt:

„Wertvolle Heilpflanzenauszüge und Mineralien in verdünnter, rhythmisierter Form wirken in der Dr.Hauschka Hautkur Sensitiv hautstärkend. Sie beruhigen empfindliche Haut, indem sie Rötungen sanft abklingen lassen. Zu erweiterten Äderchen (Couperose) neigende Hautbilder unterstützt die Intensivpflege durch ihre gefäßstärkende Eigenschaft. Gestärkt und widerstandsfähig findet die Haut zurück zu einer vitalen, gesunden Ausstrahlung“ 

 Ich bin sehr gespannt und freue mich schon auf die nächsten 50 Tage Nächte!

Wie sieht es mit Euch aus? Habt Ihr schon Dr. Hauschka Ampullenkur mal ausprobiert?
Wie war das Ergebnis?

Liebe Grüße
Anna

Kommentare:

  1. Hallo lieben Mädels, ich hatte heute ein kleines Problem mit Internet - Explorer und musste den Artikel neu einspielen.

    Leider gingen alle Eure Kommentare dabei verloren :-(

    Aber jetzt scheint das Problem gelöst zu sein, ich hoffe es kommt nicht noch ein Mal vor!!! :-)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche an alle!
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Habe schon 2 Kuren dieses Jahr gemacht. Aber nicht die Sensitiv, sondern normale. Ich bin seit ca. 10 Jahren (mit "fremdgehen" dazwischen) bei Dr. Hauschka, aber habe es nie so richtig geschafft, nachts nicht zu cremen. Seit der ersten Kur klappt es aber prima.
    Wenn die Haut dennoch spannt, nehme ich etwas Revitalmaske.

    Zurzeit teste ich Martina Gebhard...ich weiß gar nicht, wieso ich diese Marke so lange nicht gekannt habe. Auch die setzt auf die fettfreie Nachtpflege.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      noch schaffe ich das ohne cremen in der Nacht, aber auch bei Sensitiv hat meine Haut nicht unbedingt positiv reagiert... Hm... Jetzt mit einer beruhigenden Tendenz, das macht Hoffnung :-)

      Martina Gebhard kenne ich vom Lesen, Julie von beautyjagd nimmt und lobt sie auch.
      Ich habe die Produkte bis jetzt nicht ausprobiert.
      Bist Du zufrieden?

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. Ja, zurzeit ja - habe gerade Unreinheiten und das hat Hauschka nie so richtig hingekriegt, Salvia Serie von MB irgendwie schon. Aber abwarten, denn meine Haut findet neues immer toll, nur um dann 4 wochen später wieder durchzudrehen.

      Viel Erfolg noch mit der Kur!

      Löschen
  3. Das mit dem Pendeln klingt interessant. Ich selber habe schon 3 x die hautkur N (als nicht sensitiv) gemacht und bin begeistert. Ich habe sie 2x im jahr. 1x im august (ende August mein geburtstag und dann habe ich da schöne haut :)) und 1x im Februar weil meine Haut dann oft sehr angespannt ist vom Winter. Toll soll die Kur auch bei Jahreszeitenwechsel sein.
    Erst mit der Kur habe ich, Wie auch Annarockt, den Wechsel auf die Fettfreie Nachtpflege geschafft.
    Ich bin gespannt wie s dir damit gehen wird! Lies, liv

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die normale Hautkur auch sehr, irgendwann muss ich mal eine andere machen! Das mit dem Pendeln war mir völlig neu, interessant. Viel erfolg mit deiner kur!!

    AntwortenLöschen
  5. Hey Anna,

    ich habe so eine Art von Kur noch nie getestet. Das was du vorhast klingt aber sehr gut und auch für meinen Hauttyp geeignet. Ich bin sehr gespannt, was du in 1,5 Monaten zu berichten hast!

    Viele Grüße

    Mia

    AntwortenLöschen

Thank you for your lovely comments, ich freue mich auf jeden einzelnen!